Freigabeuntersuchungen

Für unsere Kunden übernehmen wir Freigabeuntersuchungen für Rohstoffe, Zwischenprodukte oder Fertigarzneimittel und stehen hier für eine schnelle Durchführung der Auftragsanalytik und eine hohe Qualität.

Für die nötige Transparenz und einen reibungslosen Ablauf der beauftragten Analytik sorgen persönliche Ansprechpartner, die unsere Kunden jederzeit kontaktieren können. 

Vor Beginn der Routineanalytik steht die Etablierung der Methode. Wir optimieren bestehende Methoden oder entwickeln und validieren produktspezifische Prüfverfahren. Bei bestehenden validierten Prüfverfahren des Kunden führen wir zügig einen Methodentransfer durch und unterstützen unsere Kunden auf Wunsch bei der Organisation des Transfers, z.B. mit der Erstellung von Transferplänen.

Zur bestmöglichen Unterstützung unserer Kunden und um eine flexible Reaktion auf den Markt zu ermöglichen, vereinbaren wir individuelle Lieferfristen. 

Bei etablierten Methoden kann die Freigabeanalytik (chemisch-physikalisch) von Arzneimitteln mit allen erforderlichen Parametern dank der eingespielten Routine innerhalb von 3 Tagen durchgeführt werden. Im Extremfall können durch die flexible Koordination mehrerer Fachbereiche auch Analysenergebnisse innerhalb von 24 h geliefert werden. 

Alle Arbeiten und Dokumentationen der Auftragsanalytik erfolgen GMP-konform und natürlich nach den Vorgaben des Kunden. Kundenspezifische Dokumentvorlagen, Auswerteblätter oder Protokolle werden reibungslos in unsere eigene Labordokumentation eingebunden. Dies ermöglicht den Verwaltungsaufwand durch externe Dokumente beim Kunden so gering wie möglich zu halten.